Contact us

Passione Ferrari am Hockenheimring 2022 - Ferrari Racing Days

29 July 2022

Düsseldorf - 29. Juli 2022

Passione Ferrari am Hockenheimring 2022 - Ferrari Racing Days

Im legendären badischen Motodrom wurden die wilden Pferde losgelassen. Der berühmte Hockenheimring stand für ein Wochenende ganz im Zeichen der Scuderia Ferrari. Fahrerinnen und Fahrer aus nah und fern nahmen mit ihren „Cavallino“ an den „Ferrari Racing Days“ teil. Mit dabei auch die Kundinnen und Kunden mit ihrem „Rampante Cavallo“ des Düsseldorfer Ferrari-Händlers LUEG sportivo.  

Nach dem Auftakt auf dem Autódromo Internacional do Algarve im portugiesischen Portimão sowie weiteren Stationen in Le Castellet in Frankreich und dem Hungaroring im ungarischen Budapest, machten die „Ferrari Racing Days“ im Juli Station auf dem Hockenheimring im nordwestlichen Baden-Württemberg. Mit dabei auch Frank Burbach aus Düsseldorf. „Es ist immer wieder beeindruckend, wenn so viele Ferrari-Enthusiasten und Tifosi aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammenkommen“, so das Resümee des Managing Directors der LUEG sportivo GmbH in Meerbusch. „Sie alle machen dieses einmalige Event zu etwas ganz Besonderem. Die einzigartige Atmosphäre auf der ehemaligen Grand Prix-Strecke des Hockenheimrings mit seiner legendären ‚Sachs-Kurve‘ hat mich ebenso begeistert wie die beste Line-up an besonderen Fahrzeugen, die ich jemals auf einem Fleck gesehen habe.“   

Mit im Gepäck hatte der Düsseldorfer Ferrari-Händler neben einem Ferrari Daytona SP3 (Monza SP2) aus der Icona-Serie sowie den Sportboliden Ferrari Roma und einen Ferrari 296 GTB als aktuelle Vorführwagen. Der Düsseldorfer Unternehmer Jens wollte an diesem Wochenende unbedingt das elektrifizierte Pferdchen aus dem Stall holen. „Mit 830 PS Systemleistung stößt dieser Plug-in-Hybrid mit seinem Sechs-Zylinder-Triebwerk in völlig neue Dimensionen, was Fahrspaß und Dynamik angeht“, meinte der 56-Jährige nach der Proberunde auf dem Hockenheimring.

„Ein unvergessliches Erlebnis mit der Extraportion Emotionen“

Frank Burbach, Managing Director der LUEG sportivo GmbH in Meerbusch

Der knapp 270.000 Euro teure Straßensportwagen des „Cavallino Rampante“ zieht die Blicke der Ferraristi magisch auf sich. Vor allem der komplett neu entwickelte V6-Biturbo, der unter einer transparenten Abdeckung arbeitet, ist eine echte Augenweide. Über den „Transition Manager Actuator“ ist der Benzinmotor mit einem Elektroaggregat verbunden. Dieses System katapultiert den 296 GTB in 2,9 Sekunden von Null auf 100 Stundenkilometer. In weiteren 4,4 Sekunden ist man bei 200 Stundenkilometern. Irgendwo oberhalb der 330-Stundenkilometer-Marke ist dann die Höchstgeschwindigkeit erreicht. „Aber das auszufahren habe ich mich nicht getraut“, lacht der Testpilot.

Zum Unternehmer aus Düsseldorf gesellten sich noch weiteren LUEG sportivo-Kunden. „Wir konnten rund hundert Ferraristi begrüßen, die in Begleitung kamen oder mit der ganzen Familie anreisten“, erzählt Frank Burbach. „Der Blick über den Parkplatz hat unsere Herzen höherschlagen lassen. Hier haben unsere Kunden ihre Ferraris geparkt und die strahlten funkelten regelrecht im Sonnenschein. Ein atemberaubender Anblick.“

An beiden Tagen haben die Veranstalter ein ebenso umfangreiches wie abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das nur den Mitgliedern der „Passione Ferrari“ geboten wurde. Im Rahmen der exklusiven Veranstaltung fanden auch die Qualifikationen und Rennen zur professionellen Rennserie „Ferrari European Challenge 2022“ auf dem Hockenheimring statt. Frank Burbach: „Als Teilnehmer von ‚Passione Ferrari‘ konnten unsere Kunden diese spannenden Rennen das gesamte Wochenende miterleben.“ Darüber hinaus testeten die Profis bei der „Competizione GT“ ihre Fahrzeuge.

Für die eigenen Fahrambitionen der Kunden stand das „Owner-Paket“ auf dem Programm. Dieses Angebot galt für alle, die fernab von Autobahnen ihren Ferrari während eines Hochgeschwindigkeitsrennens auf der sehr anspruchsvollen Strecke des Hockenheimrings austesten wollten. Hier bot sich die einmalige Gelegenheit. Seit über 30 Jahren lockt die kultige Einmarkenmeisterschaft die Ferrari-Besitzer auf die spannendsten Rennstrecken der Welt. Der Mythos Hockenheimring gehört sicherlich dazu.

Weitere Höhepunkte der zweitätigen Veranstaltung waren die Ausstellung der aktuellen Produktrange, der Auftritt der BIG5 und einiger Special Cars, die von den Händlern mitgebracht wurden. „Es gab so viel zu sehen und zu erleben. Deshalb freue ich mich schon jetzt auf die Veranstaltung im kommenden Jahr. Wir sind auf jeden Fall wieder dabei“, verspricht Frank Burbach. 


Autor: Holger Bernert